1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

NOREV, die Anfänge

 

Mit Beginn September 1945 entwerfen und vertreiben die Brüder Véron ihre ersten Spielzeugarmbanduhren für Kinder.

Die Firma Simca, vertreten durch ihren Präsidenten H.T. Pigozzi,  gibt 1953 ihre Zustimmung  zur Realisierung des ersten NOREV Modellautos (1). Der Citroën Traction, Ford Vedette, Panhard Dyna, Renault 4CV und  Peugeot 203 folgen sehr bald (2).

1955 öffnet Fabrik A NOREV (3).

1959 erhält NOREV den renommierten Titel Lauréat de l’Oscar du Jouet (Spielzeug-Oskar), 1963 wird ihnen der Goldpokal für den guten französischen Geschmack verliehen.

In den 70er Jahren erweitert NOREV das Programm   mit der Einführung der Marken      

1970 öffnet Fabrik B NOREV

NOREV ist Sponsor von Jimmy Mieusset (4), 1973  Europameister in der 2 Liter Klasse und 1971, 1972 und 1973  französischer Berg-Europameister.

NOREV sponsort auch Henri Pescarolo, der 1976 in seinem Surtees TS19 in den NOREV Farben Rennen fährt (5).

Desweiteren wird auch Jacques Lafitte mit dem Rennstall Ligier-Gitanes gesponsort (6).

 

NOREV Kollektion

 

1986 übernimmt Marc Fischer, ein angeheirateter Neffe von Joseph Veron, die Firma. Er richtet sich auf Sammlermodelle aus, um NOREV "besser als eine Miniatur, eine Unterschrift" zu machen. (7).

Realisierung der größten 2CV Serie der Welt, mit mehr als 
40 verschiedenen Modellen, dann die Reproduktion von Tour de Frances Fahrzeugen.

1998 übernimmt Axel die Firma, ab 2003 wird er durch seinen Bruder unterstützt. Das bedeutet für NOREV die Erneuerung der Partnerschaft mit der Autoindustrie sowie die Initiierung der Zeitschriftenserien (8)

2004 beginnt die Partnerschaft mit dem Veranstalter der Rallye Dakar, um die teilnehmenden Fahrzeuge zu reproduzieren. Im selben Jahr eröffnet NOREV seinen Sitz in Vaulx-en-Velin.

2006 zur 60-Jahr Feier, realisiert NOREV in Zuammenarbeit mit Parotech ein großes Tuning-Projekt: ein Chrysler 300C, der auf der Pariser Tuning Show ausgestellt wird und den Preis des schönsten europäischen Tuning Projektes auf der Swiss Tuning Show gewinnt (9).

In gleichen Jahr unterzeichnet NOREV einen Vertrag mit ACO (Automobile Club de l'Ouest), um die Fahrzeuge des 24-Stunden-Rennen von LeMans zu produzieren.  

2009 Eröffnung der Norev-Fabrik in China (10).

Die Marken        werden in das NOREV Programm aufgenommen.

Die NOREV Miniaturen sind wegen ihrer Qualität und  Detailltreue mehrfach ausgezeichnet  (11).


kein Produkt

To be determined Versand
0,00 € MwSt
0,00 € Gesamt

Preise sind inklusive Steuern

Auschecken